Saddam soll Hirnschlag erlitten haben

30. Juli 2004, 16:08
54 Postings

Medieberichte über schlechten Gesundheits­zustand des gestürzten Präsidenten - Anwalt: "Er könnte Prozess­beginn nicht mehr erleben"

Rom - Der ehemalige irakische Machthaber soll einen Hirnschlag erlitten haben. Nach Angaben italienischer Medien, die Saddams jordanischen Rechtsanwalt Mohammed al Rashdan zitierten, hat sich die Gesundheit des irakischen Ex-Präsidenten wesentlich verschlechtert. Es bestehe das Risiko, dass Saddam den Prozessbeginn nicht erleben werde, hieß es.

Ärztliche Kontrollen

In einem Brief an Salem Chalebi, den Richter, der den Prozess gegen Saddam vorbereitet, schrieb der Rechtsanwalt: "Laut unseren Informationen ist Saddam Husseins Zustand Besorgnis erregend. Vom internationalen Roten Kreuz haben wir erfahren, dass unser Mandant ärztlichen Kontrollen unterzogen wurde, um die Schäden eines Hirnschlags zu überprüfen. Wir befürchten, dass er seinen Gesundheitsproblemen erliegen könnte", so Chalebi.

Forderungen

Der Rechtsanwalt schloss im Brief nicht aus, dass Saddam auch einem Attentat zum Opfer fallen könnte. Er betonte, dass laut der Genfer Konvention die Verteidiger das Recht hätten, ihre Mandanten zu treffen. "Unsere Forderungen wurden jedoch stets ignoriert", meinte er. "Es wird Monate, vermutlich Jahre dauern, bis der Prozess stattfinden wird. Ich denke, dass (US-Präsident George W.) Bush und (der britische Premierminister Tony) Blair glücklicher wären, wenn Saddam an einer Krankheit sterben würde", meinte der Rechtsanwalt.

Vor einem neu gebildeten Sondertribunal muss sich Saddam voraussichtlich wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit verantworten. Am 1. Juli war er erstmals vor dem Tribunal erschienen. Die Anhörung wurde teilweise vom Fernsehen übertragen. Saddam droht im Falle einer Verurteilung die Todesstrafe. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Saddam Hussein war im Dezember 2003 gefasst und Ende Juni von den USA an die irakischen Justizbehörden überstellt worden. Er befindet sich aber weiter in Gewahrsam der USA.

Share if you care.