"Feuchtschaden" bei Viva: Blixa Bargeld liest aus Baumarktprospekten vor

13. September 2004, 21:29
5 Postings

Öffentlich. Im Fernsehen. Für den Großmarkt Hornbach. Doch, das stimmt. Keine Ente, kein Sommerlochirrsinn ...

Die New Yorker Noise-Rock-Altvorderen "Sonic Youth" haben es immer schon gewusst: In einem in den Achtzigerjahren veröffentlichten Song forderten sie "Kill your Idols!".

Das schien damals in der Lesart Sinn zu machen, als es darum ging, sich von eventuellen Vorbildern loszulösen, um unbeeinflusst von ihnen eigene Kunst schaffen zu können. (Kann man sich heute kaum noch vorstellen, so etwas).

Mittlerweile begehen Idole – oder solche, die es einmal waren – ohnehin schon Selbstmord, ohne dabei physisch unbedingt zu Schaden zu kommen. Jüngstes Beispiel ist Blixa Bargeld. Der Deutsche ist Ausdruckssänger der früher einmal relevant gewesenen und alle Grenzen niederreißenden Industrial-Band Einstürzende Neubauten. Manchen wird er auch als dekorativer "Gitarrist" von Nick Caves Begleitband "The Bad Seeds" her bekannt sein.

Diese ehemalige Ikone der Subkultur liest nun aus Baumarktprospekten vor. Öffentlich. Im Fernsehen. Für den Großmarkt Hornbach. Doch, das stimmt. Keine Ente, kein Sommerlochirrsinn. Insgesamt 13 Lesespots mit so aufwühlenden Titeln wie "Hand drauf", "Zementschleier" oder "Feuchtschaden" (möglicherweise ein autobiografischer Hinweis?) wurden exklusiv für den Musikkanal Viva gedreht.

Kommenden Samstag ist dort ein Feature über die Einstürzenden Neubauten und ihren Polier zu sehen. Genug Zeit also, um sich mit Spuckkugeln und Blasrohr auszurüsten, um dann auf den Bildschirm zu feuern: "Kill your Idols!" (flu/DER STANDARD, Printausgabe, 30.7.2004)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.