Tote und Verletzte bei Explosion in Moschee

31. Juli 2004, 21:26
posten

UN-Mitarbeiter registierten zum Zeitpunkt der Detonation Wahlberechtigte

Kabul - Bei einem Bombenanschlag in einer Moschee während der dort stattfindenden Registrierung von Wählern für die Präsidentenwahlen in Afghanistan sind sechs Menschen getötet worden. Unter den Toten seien zwei UNO-Mitarbeiter und vier Menschen aus der südostafghanischen Provinz Ghasni, wo es am Mittwoch zu dem Anschlag gekommen sei, teilten die US-Streitkräfte mit. Mindestens zwei UNO-Mitarbeiter seien verletzt worden.

Die zwei verletzten UNO-Mitarbeiter seien zum US- Stützpunkt in Bagram bei Kabul geflogen worden, hieß es in der Mitteilung der amerikanischen Streitkräfte weiter. Die radikalislamischen Taliban haben bereits häufiger Anschläge auf Wähler und Wahlhelfer verübt. Die Präsidentenwahlen sind für den 9. Oktober geplant. Moslemische Extremisten hatten gedroht, die Wahlen zu stören. (APA/dpa/Reuters)

Share if you care.