FA-Sondersitzung zur "Affäre Eriksson"

29. Juli 2004, 18:42
4 Postings

Englischer Verband durch Verhalten von Teamchef Sven-Göran Eriksson und FA-Geschäftsführer Mark Palios in der Bredouille

London - Der englische Fußball-Verband (FA) hat für den 5. August eine Sondersitzung einberufen, um über das Verhalten von Teamchef Sven-Göran Eriksson und FA-Geschäftsführer Mark Palios zu beraten. Grund sind Affären, die beide mit einer 38-jährigen Sekretärin der Geschäftsstelle gehabt haben sollen.

Nachdem die Beziehung von Eriksson für Schlagzeilen gesorgt hatte, dementierte die FA die Affäre zunächst, um am Sonntag zerknirscht zuzugeben, dass diese falsche Erklärung auf Grund falscher Informationen abgegeben worden war. "In der Sitzung gibt es einige Fragen zu beantworten, denn wir stehen wie Idioten da. Zuerst weisen wir die Gerüchte zurück, dann erfahren wir, dass sie stimmen", sagte FA-Mitglied Dave Henson der Tageszeitung "The Guardian".

Englands Fußball macht damit gut fünf Wochen vor dem WM-Qualifikationsmatch gegen Österreich in Wien (4. September) zum zweiten Mal binnen weniger Tage mit einem von den britischen Medien als "Sex-Skandal" titulierten Vorfall auf sich aufmerksam. Am Wochenende war bekannt geworden, dass Jungstar Wayne Rooney seine Verlobte im Dezember 2002 mit einer Prostituierten betrogen hatte. (APA/dpa/Reuters)

  • Teamchef Sven-Göran Eriksson (li) mit FA-Geschäftsführer Mark Palios
    foto: epa/kirsty wigglesworth

    Teamchef Sven-Göran Eriksson (li) mit FA-Geschäftsführer Mark Palios

Share if you care.