Niederösterreich: Lastwagen auf Außenring-Autobahn beschossen

28. Juli 2004, 21:03
3 Postings

15 Projektile sollen Transporter getroffen haben - wahrscheinliche Waffen: Jagdgewehr oder Pumpgun

Wien - Ein Lkw einer Spedition ist in der Nacht auf Dienstag auf der Außenring-Autobahn bei Gießhübl beschossen worden. Einem Bericht der "Neuen Kronen Zeitung" zufolge trafen 15 Projektile das Fahrzeug. "Es hat etwas gegeben", bestätigte ein Sprecher der Kriminalabteilung Niederösterreich. Mehr wollte der Beamte nicht dazu sagen. Die Informationen seien nicht für die Presse freigegeben, hieß es.

Der Transporter soll während der Fahrt mit einer Jagdwaffe oder einer Pumpgun beschossen worden sein. "Nur einen halben Meter höher und der Lenker wäre in Lebensgefahr gewesen", zitiert das Blatt einen nicht genannten Ermittler. (APA)

Share if you care.