Oberösterreicherin nach Cessna-Absturz in Türkei aus Spital entlassen

28. Juli 2004, 09:02
posten

Passagiere wurden laut Zeugen aus Flugzeug geschleudert - Pilot ums Leben gekommen

Eine Oberösterreicherin und eine Deutsche, die am Montag beim Absturz eines Kleinflugzeuges in der Türkei verletzt worden waren, durften das Krankenhaus schon wieder verlassen. Beide Frauen seien nach einer kurzen Behandlung wieder entlassen worden, sagte eine Sprecherin des staatlichen Krankenhauses in Dalaman im Südwesten der Türkei am Dienstag der APA. In ersten Meldungen hatte es geheißen, dass beide Frauen aus Österreich stammen.

Bei dem Absturz war der türkische Pilot des Kleinflugzeugs ums Leben gekommen. Nach Aussagen von Zeugen überlebten die drei Passagiere, Heike N. aus Oberösterreich, die Deutsche Julia P. sowie ein männlicher Fluggast, da sie aus der Maschine geschleudert wurden. Der Pilot verbrannte im Wrack.

Die Maschine war Montagnachmittag vom Flughafen Dalaman und zu einem Rundflug gestartet. Augenzeugen zufolge stürzte die Cessna etwa 15 Minuten später ab, die Maschine habe zuvor stark geschwankt. Die Frauen hätten laut Außenministerium in Wien Filmaufnahmen von der Ferienregion Dalaman für ein Touristik-Unternehmen machen wollen. Die Zeitung "Sabah" zitierte den zuständige Staatsanwaltschaft mit der Einschätzung, die Cessna sei offenbar wegen eines technischen Defekts abgestürzt. (APA)

Share if you care.