Landerl wechselt nach Portugal

3. September 2004, 17:53
1 Posting

Wiener zu Erstliga-Aufsteiger FC Penafiel

Wien - Rolf Landerl wechselt ins Fußball-EM-Gastgeberland Portugal. Der Wiener verlässt ablösefrei den niederländischen Oberhausverein FC Groningen und spielt ab sofort für den portugiesischen Erstliga-Aufsteiger FC Penafiel. Landerl, der ein Mal für das ÖFB-Nationalteam gespielt hat (2:6 in Deutschland im Mai 2002), ist der erste österreichische Portugal-Legionär seit Arnold Wetl (1996/1997 beim FC Porto).

Landerl, ein offensiver Flügelspieler, hat 1995 Österreich verlassen und spielte seitdem für Inter Preßburg, AZ 67 Alkmaar, Fortuna Sittard und Groningen, für den Langzeit-Legionär ist Portugal also das dritte Land nach der Slowakei und den Niederlanden. Die portugiesische "Superliga" beginnt für Landerl und Penafiel, im Norden Portugals gelegen, am 29. August mit einem Heimspiel gegen Vitoria Setubal. Das Klub-Stadion "25 de Abril" bietet Platz für 25.000 Zuschauer.

Trainer bei Penafiel ist Manuel Fernandes, der berühmte Vereinspräsident heißt Antonio Oliveira, der früher portugiesischer Teamchef war. Bekanntester Spieler im neuen Landerl-Team ist der 35-jährige Serbe Ljubinko Drulovic.(APA)

Share if you care.