Irak will diplomatische Beziehungen zu Kuwait wieder aufnehmen

28. Juli 2004, 11:07
4 Postings

Allawi sieht "keine Probleme" mit dem südlichen Nachbarn

Beirut - Der irakische Ministerpräsident Iyad Allawi will sich bei einem Besuch in Kuwait für die Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen zu dem 1990 von Saddam Hussein überfallenen Nachbarland einsetzen. Bei dem geplanten Besuch in Kuwait am Ende der Woche werde dieses Thema angesprochen, sagte Allawi am Montag nach einem Treffen mit seinem libanesischen Kollegen in Beirut.

Allawi reist derzeit durch die arabischen Nachbarländer, mit dem Ziel die Beziehungen wieder zu normalisieren. Bei den bisherigen Gesprächen in Jordanien, Syrien, Ägypten und im Libanon wurde unter anderem über die künftige Zusammenarbeit in Finanz- und Energiefragen und einen Wiederaufbau von Öl-Pipelines gesprochen. Allawi wird am Samstag in Kuwait erwartet.

"Wir sehen für die Zukunft keine Rückschläge oder Probleme zwischen dem Irak und Kuwait", gab sich Allawi optimistisch. Kuwait verlangt noch immer Reparationszahlungen für die Invasion und Besetzung des Landes durch die Truppen des früheren Machthabers Saddam im Golfkrieg von 1990 bis 1991. Während des Krieges im vergangenen Jahr nutzen die US-Truppen und ihre Verbündeten das Land als Ausgangsbasis für ihre Angriffe auf den Irak. (APA/Reuters)

Share if you care.