Irakische Anwälte wollen Saddam Hussein verteidigen

26. Juli 2004, 09:55
7 Postings

Wollen unter Schirmherrschaft der ausländischen Anwälte arbeiten

Amman - Zahlreiche irakische Rechtsanwälte wollen sich an der Verteidigung von Ex-Präsident Saddam Hussein beteiligen, wie der jordanische Anwalt Siad al Khasawneh am Samstag in Amman mitteilte. 90 irakische Juristen hätten schon entsprechende Anträge bei der Irakischen Advokatenvereinigung eingereicht. Saddam Husseins Ehefau Sajida Khairallah hat bisher 20 nichtirakische Anwälte mit der Verteidigung ihres Mannes beauftragt. Die irakischen Juristen wollen laut Khasawneh unter der Schirmherrschaft der Ausländer arbeiten. Namen wolle er aus Sicherheitsgründen nicht nennen, sagte der jordanische Jurist.

Die US-Behörden haben den Anwälten bisher ein Treffen mit Saddam Hussein verweigert. Am 1. Juli verlas ein irakischer Untersuchungsrichter dem Ex-Staatschef die vorläufigen Anklagepunkte. Saddam Hussein zweifelte die Rechtmäßigkeit des Verfahrens an, das mit der Verlesung formal eingeleitet worden war. Eine Tochter des libyschen Revolutionsführers Muammar Gaddafi, Aisha Kaddari, hat sich dem Team angeschlossen. Sie besitzt einen Doktortitel der Rechtswissenschaften. Zu der Advokatengruppe gehört auch der französische Star-Anwalt Jacques Vergès, der unter anderen den ehemaligen Gestapo-Chef von Lyon, Klaus Barbie, und den Top-Terroristen Illich Ramirez Sanchez, genannt Carlos, verteidigt hatte. Der Sohn eines Franzosen und einer Vietnamesin gilt als Spezialist für "aussichtslose" Fälle. (APA/AP)

Share if you care.