Trenkwalder sagt ÖSV ade

31. Juli 2004, 22:57
posten

Langjähriger Abfahrts-Coach lehnte Management-Job im Skiverband schweren Herzens ab und wendet sich neuen Aufgaben zu

Wien - Schweren Herzens hat Robert Trenkwalder einen Management-Job im Österreichischen Skiverband (ÖSV) abgelehnt. ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel wollte den langjährigen Coach (u.a. von 1998 bis 2004 Chef der Abfahrertruppe) als Verbindungsglied des Verbandes zu Sponsoren, Ausrüstern und Athleten installieren, Trenkwalder möchte sich nun jedoch neuen Aufgaben außerhalb des ÖSV zuwenden. "Die Chance ist sensationell. Es wird etwas mit Sport und Management zu tun haben", erklärte der Tiroler, der Details über sein neues Tätigkeitsfeld erst kommende Woche bekannt geben möchte.

"Ich habe sehr, sehr lange überlegt, mich aber dann für den Abschluss eines Lebensabschnittes entschieden. Ich habe mein ganzes Leben nur fürs Skifahren gearbeitet, jetzt reizt es mich, etwas anderes zu machen", meinte Trenkwalder nach mehreren Gesprächen mit Schröcksnadel. Nach der Saison 2003/2004 hatte Trenkwalder aus privaten und gesundheitlichen Gründen das Ende seiner Trainertätigkeit im ÖSV bekannt gegeben. (APA)

Share if you care.