Israelisch-französischer Streit offenbar beigelegt

26. Juli 2004, 07:30
4 Postings

Israelische Medien: Versöhnungs-Botschaft Chiracs an Katzav

Jerusalem - Israel und Frankreich haben nach israelischen Medienberichten ihren Streit um die Auswanderungsaufforderung von Ministerpräsident Ariel Sharon an französische Juden beigelegt. Dies habe der französische Staatspräsident Jacques Chirac dem israelischen Staatspräsidenten Moshe Katzav mitgeteilt, berichtete der israelische Rundfunk am Samstag. Die Botschaft sei von einem Mitglied des französischen Kabinetts übermittelt worden, hieß es.

Sharon hatte vergangene Woche in einer Rede vor amerikanischen Juden seine Besorgnis über einen "entfesselten Antisemitismus" in Frankreich zum Ausdruck gebracht und die Juden in Frankreich zur Auswanderung nach Israel aufgefordert. Sharons Aufforderung hatte in Frankreich allgemeine Entrüstung und Proteste ausgelöst. Auch die führenden jüdischen Repräsentanten brachten ihre Empörung zum Ausdruck.

Der ehemalige Justizminister und Ex-Präsident des Verfassungsrates, Robert Badinter, hat Sharons Behauptung als "Beleidigung für Frankreich und die Republik" bezeichnet. Gegenüber "Le Monde" sagte Badinter, der jüdischer Abstammung ist, Sharons Auswanderungsappell an die französischen Juden sei "besonders verletzend". (APA/dpa/AFP)

Share if you care.