Allawi trifft Assad in Damaskus

24. Juli 2004, 16:35
1 Posting

Irakischer Premier: "Neue Phase ehrlicher Zusammenarbeit" mit Syrien

Damaskus - Der irakische Premierminister Iyad Allawi ist am Samstag in Damaskus mit dem syrischen Staatspräsidenten Bashar Assad zusammengetroffen. Allawi erklärte, er sei überzeugt, dass nun eine "neue Phase der ehrlichen Zusammenarbeit" zwischen den beiden benachbarten Ländern beginnen werde. Die Führung in Damaskus, die den US-Angriff auf den Irak radikal abgelehnt hatte, hat die Einsetzung der Übergangsregierung in Bagdad mit Zurückhaltung aufgenommen.

Allawi erklärte bei seiner Ankunft am Freitag, er danke Syrien für die Unterstützung der Iraker, "als wir gegen die Diktatur kämpften". In Syrien regiert nach wie vor die Baath-Partei, deren verfeindeter irakischer Flügel bis zum Sturz des Regimes von Saddam Hussein in Bagdad an der Macht war.

Die USA haben Strafmaßnahmen auf wirtschaftlicher und diplomatischer Ebene gegen Syrien verhängt, um das Land zu zwingen, die angebliche Unterstützung von Terrorgruppen einzustellen, keine Massenvernichtungswaffen zu entwickeln und die militärische Präsenz im Libanon vollständig zu beenden. Washington wirft Damaskus vor, ausländische Kämpfer über seine Grenzen in den Irak zu lassen und Exponenten des gestürzten irakischen Regimes zu schützen. (APA/AP/AFP)

Share if you care.