Salzburger Lehrer neben seiner Frau durch Blitzschlag getötet

25. Juli 2004, 09:31
2 Postings

Ehepaar flüchtete bei heftigen Gewitter in eine Berghütte in die der Blitz einschlug - Frau holte noch im Schock Rettung

Salzburg - Durch einen Blitzschlag ist heute, Freitag, Nachmittag im Lessachtal (Lungau) der 41-jährige Lehrer Anton W. aus der Stadt Salzburg getötet worden. Der Mann und seine Frau waren bei einem heftigen Gewitter mit Hagelschlag in die so genannte Zeinerhütte in 1.800 Meter Seehöhe geflüchtet.

Kurz nachdem sich das Ehepaar in die Hütte begeben hatte, schlug ein Blitz ein und traf den 41-jährigen Lehrer. Die daneben stehende Ehefrau wurde durch die Wucht des Blitzes zur Seite geschleudert. Trotz des enormen Schockzustandes gelang es ihr, die bewirtschaftete, rund eine Viertelstunde Gehzeit entfernte Wildbachhütte zu erreichen, worauf der Hüttenwirt um 13.15 Uhr per Handy die Rettungszentrale in Tamsweg alarmierte.

Obwohl ein Rettungsteam mit Notarzt um 13.45 Uhr an der Unfallstelle eintraf und mit Wiederbelebungsversuchen begann, war jede Hilfe erfolglos. Die schwer geschockte Frau wurde mit der Rettung in das Krankenhaus Tamsweg eingeliefert.(APA)

Share if you care.