Kaiserliche Frauen

28. Juli 2004, 07:00
2 Postings

Die Geheimnisse weiblicher Macht und Lust entdecken durch den "Weg der Kaiserin"

"Jede Frau kann Kaiserin sein - wenn sie sich mit allen Konsequenzen dafür entscheidet und bereit ist, ihr Leben selbst zu bestimmen ... Alles, was sie braucht, liegt in ihr ... Hat sie sich erst von herkömmlichen Ansichten, wie eine Frau zu sein hat, befreit, liegen Lust und Macht, Schönheit und Weisheit allein in ihren Händen. Es liegt an jeder Frau selbst, sich für den kaiserlichen Weg zu entscheiden". So verheißungsvoll beginnt das Buch über den Weg der Kaiserin. Ein Weg, der nicht leicht sei und Mut, Energie und die Loslösung von Konventionen erfordere.

Die Kaiserin, deren Leben sich die Autorinnen zum Vorbild genommen und es für Frauen von heute aufbereitet haben, lebte vor mehr als tausend Jahren. Der ehemaligen Konkubine Wu Zhao gelang aufgrund ihres unangepassten Verhaltens der Aufstieg zur mächtigsten Frau Chinas. Zur Einzigen, die dort jemals offiziell geherrscht hat. Wu Zhao beschritt ihren Weg kompromisslos. Althergebrachte Normen und Moralvorstellungen warf sie über Bord und lebte, wie sie selbst es gut fand. Sie schaffte es, in einer extrem misogynen Zeit, neue Gesetze für Frauen aufzustellen. In China spricht man heute noch von ihr als "männerverschlingendes Ungeheuer".

Kaiserinnen gehen ihren eigenen Weg. Daher ist dieses Buch keine Ratgeberin im ursprünglichen Sinn. Umso besser! In zehn Kapiteln, in denen eingangs ein Lebensabschnitt von Wu Zhao erzählt wird, werden maßgebliche Entwicklungsphasen eines Frauenlebens mit seinen Anforderungen erörtert. Aber nie belehrend! Dieses Buch bestärkt kaiserliche Frauen und animiert solche, die es werden wollen. Vor allem aber amüsiert es. (dabu)

  • Christine Li, Ulja Krautwald:
Der Weg der Kaiserin
Droemer Knaur 2003
ISBN 3-426-77611-1
Euro 8,20
    foto: buchcover/knaur
    Christine Li, Ulja Krautwald:
    Der Weg der Kaiserin
    Droemer Knaur 2003
    ISBN 3-426-77611-1 Euro 8,20
Share if you care.