Mazedonischer Minister stundenlang von Demonstranten eingekesselt

24. Juli 2004, 12:13
posten

Parteizentrale war belagert worden

Skopje - Der mazedonische Verteidigungsminister Vlado Buckovski ist in der Nacht zum Freitag stundenlang von gewaltbereiten Demonstranten in der Zentrale seiner Partei belagert worden. Der Minister, der unverletzt blieb, konnte erst unter Polizeischutz das Haus in der südmazedonischen Stadt Struga verlassen. Die Demonstranten, mazedonische Slawen, bewarfen das Gebäude mit Steinen und Brandflaschen, bis die Polizei sie auseinander trieb.

Bei den Zusammenstößen wurden mehr als 40 Menschen, darunter 24 Beamte, verletzt. Der Protest richtete sich gegen Pläne für eine neue administrativen Aufteilung Mazedonien, die der albanischen Minderheit mehr Selbstverwaltungsrechte zusichert. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das Auto des mazedonischen Verteidigungsministers Vlado Buckovski wurde zerstört.

Share if you care.