Die Bahn in der Türkei

25. Juli 2004, 09:34
posten

Das Streckennetz gilt als unterentwickelt und veraltert - Züge kommen nur langsam voran - Schnellzüge gibt es wenige

Hamburg - Die staatliche türkische Eisenbahn TCDD betreibt ein unterentwickeltes Streckennetz von nur 10.985 Kilometern Gesamtlänge. Zum Vergleich: In der nicht einmal halb so großen Bundesrepublik Deutschland gibt es hingegen mehr als 36 000 Kilometer Schienenwege. Fast 80 Prozent der türkischen Gleise, sprich 8.671 Kilometer, entfallen auf wenige Hauptstrecken. Ein Teil der Gleise bleibt Gütertransporten vorbehalten. Die meisten Lokomotiven werden mit Diesel betrieben.

Der Staat hat in den vergangenen Jahrzehnten wenig in die Bahn investiert. Das Netz ist veraltet. Nur 2.122 Kilometer sind elektrifiziert. Die Bahnleitsysteme verfügen lediglich über einfache Technik. So werden bisher nur 2.505 Kilometer mit Signalanlagen reguliert. Die meisten Züge kommen nur langsam voran, daneben verkehren einige wenige Schnellzüge. Weder Schwarzes Meer noch Mittelmeer sind mit dem Zug problemlos zu erreichen. Ins Ausland führen direkte Verbindungen nach Bulgarien und Georgien. (APA)

Share if you care.