Reuters schielt auf Moneyline Telerate

30. Juli 2004, 14:41
posten

Übernahme des Konkurrenten für 200 bis 300 Millionen Dollar

Die britische Nachrichtenagentur Reuters steht vor der Übernahme des Finanznachrichtendienstes Moneyline Telerate. Wie das "Wall Street Journal" (WSJ) unter Berufung auf Verhandlungskreise berichtet, führen die beiden Unternehmen derzeit Übernahmegespräche. Der Deal soll den Wert von Telerate demnach bei 200 bis 300 Millionen Dollar anlegen. Die Transaktion soll teilweise in Cash, teilweise in Aktien erfolgen. Eine Bestätigung der Übernahmeverhandlungen durch die beiden Unternehmen gibt es bisher nicht.

Reuters bastelt zurzeit noch an der Struktur der Übernahme, so das "WSJ". Wenn jedoch Telerate dem Deal zustimmt, könnte die Akquisition innerhalb von zwei Monaten abgeschlossen sein. Die Zustimmung von Telerate ist laut "WSJ" in einigen Wochen zu erwarten. Die Übernahme würde den Marktanteil von Reuters bei Finanznachrichten erhöhen und der angeschlagenen Agentur rund 35.000 Kunden in Europa, Asien und den USA bringen. Auch Kosteneinsparungen durch die Verlängerung oder Kündigung von Verträgen mit Nachrichtenpartnern von Telerate seien möglich. (pte)

Share if you care.