Japan schockiert mit höchster Selbstmordrate

25. Juli 2004, 20:06
12 Postings

Mehr als 34.400 Menschen nahmen sich 2003 das Leben - 70 Prozent davon waren Männer

Tokio - In Japan hat die Selbstmordrate im vergangenen Jahr den bisher höchsten Stand erreicht. Wie die Polizei in Tokio mitteilte, nahmen sich im Jahr 2003 insgesamt 34.427 Menschen in Japan das Leben, zumeist wegen gesundheitlicher oder wirtschaftlicher Probleme.

Die Zahl der Selbstmorde stieg demnach gegenüber dem Jahr 2002 um 7,1 Prozent an und erreichte den höchsten Stand seit Beginn dieser Statistik im Jahr 1978.

Rund 70 Prozent derjenigen, die sich das Leben nahmen, waren Männer im Alter über 20 Jahren. Mehr als 15.400 Selbstmorde wurden nach Angaben der Polizei wegen schwerer gesundheitlicher Probleme verübt, fast 8.900 wegen gravierender wirtschaftlicher Probleme wie Verschuldung, Geschäftskonkurs oder Arbeitslosigkeit. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die meisten Menschen, die sich in Japan das Leben nahmen, waren männlich und älter als 60 Jahre

Share if you care.