USA legten UN-Entschließungs­entwurf zum Sudan vor

23. Juli 2004, 11:42
posten

Resolution sieht Sanktionen gegen Regierung in Khartum vor

New York - Die USA haben den Vereinten Nationen einen Entschließungsentwurf zum Sudan vorgelegt, der Sanktionen gegen die Regierung des nordostafrikanischen Landes vorsieht, sollte sie nicht gegen die arabische Miliz in Darfur vorgehen. Die Regierung in Khartum müsse die Anführer der Janjaweed-Miliz vor Gericht bringen, "die Verletzungen der Menschenrechte und weitere Grausamkeiten (in der Krisenregion Darfur) unterstützt und begangen haben", hieß es in dem am Donnerstag am Sitz der UNO in New York eingebrachten Entwurf, der der Nachrichtenagentur AFP vorlag. Sollte Khartum nicht binnen eines Monats zusammenarbeiten, müsse es mit Sanktionen rechnen.

Die sudanesische Regierung hatte sich Anfang des Monats vor UN-Generalsekretär Kofi Annan verpflichtet, die Verantwortlichen der Kämpfe zu bestrafen, die Milizionäre zu entwaffnen, Helfer frei durch das Land reisen zu lassen und Menschenrechtsbeobachter der Afrikanischen Union zuzulassen. Dennoch würden die Milizen weiterhin angreifen, sagte Annan am Mittwoch. Bei den Kämpfen in Darfur starben seit Februar vergangenen Jahres über 10.000 Menschen. US-Außenminister Colin Powell wollte Annan am Donnerstagabend in New York treffen, um mit ihm über den Sudan zu sprechen. (APA)

Share if you care.