Dostum will gegen Karzai antreten

27. Juli 2004, 13:38
1 Posting

Bei Präsidentenwahl - "Aus dem ganzen Land Unterstützung erfahren"

Kabul - Der afghanische Warlord General Abdul Rashid Dostum hat am Samstag seine Regierungsfunktionen als Präsidentenberater zurückgelegt, um seine Kandidatur für die Präsidentenwahl im Oktober vorzubereiten. Präsident Hamid Karzai habe Dostums Demission angenommen, gab Karzais Sprecher Hamed Helmi in Kabul bekannt. Als Vize-Verteidigungsminister war der Chef der Usbeken-Miliz "Jumbish-i-Milli" schon früher zurückgetreten.

Politische Vergangenheit

Vom ehemaligen kommunistischen Regime in Kabul war Dostum zum Vier-Sterne-General befördert worden, zwei Mal war er von der prosowjetischen Führung mit dem Ehrentitel "Held der Republik" geehrt worden. Dostum verließ rechtzeitig das sinkende Schiff und beschleunigte den Sturz von Präsident Najibullah 1992. Er ermöglichte die Machtübernahme der Jamiat-i-Islami der Tadschiken Burhanuddin Rabbani und Ahmed Shah Massud. Später verbündete er sich mit der ultrafundamentalistischen Hezb-i-Islami seines "Todfeindes" Gulbuddin Hekmatyar gegen Rabbani.

Nach der Vertreibung Rabbanis und Hekmatyars durch die Taliban verschwand Dostum vorübergehend, bevor er sich der Nordallianz (Vereinigte Front) unter der nominellen Führung Rabbanis anschloss. Nach der Einnahme von Mazar-i-Sharif richtete er dort ein Blutbad an. "Er hat die Aura eines Mannes, der Menschen tötet, wie andere Küchenschaben zerdrücken", beschrieb ein ausländischer Diplomat den Warlord.

Wegen der schlechten Sicherheitslage in Afghanistan haben die US-Streitkräfte eine neue Offensive vor der für den 9. Oktober geplanten Präsidentenwahl angekündigt. Anhänger des durch die US-Invasion 2001 gestürzten Taliban-Regimes haben gedroht, die Wahlen mit Anschlägen zu verhindern. Sie haben systematische Wahlsabotage angekündigt und ihre Landsleute, die von ihrem Stimmrecht Gebrauch machen sollten, mit dem Tod bedroht. Eine Wahlregistrierung sei "gleichbedeutend mit Versklavung durch die USA", hatten die Taliban erklärt. Trotz zahlreichen US-Operationen hat sich die Sicherheitslage in den vergangenen Monaten deutlich verschlechtert. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Rashid Dostum (links) mit Hamid Karzai

Share if you care.