Erstklassiges Zeugnis für Oberösterreichs Badeseen

27. Juli 2004, 10:21
posten

Einzig in der Mondseer Bucht seien die Werte schlechter gewesen - vermutlich wegen intensiver Rinderhaltung

Linz - Oberösterreichs Badeseen stellen aktuelle Untersuchungsergebnisse ein erstklassiges Zeugnis aus. Bei 41 von 43 EU-Badeplätzen im Land ob der Enns seien die Ergebnisse ausgezeichnet gewesen, erklärte Umweltlandesrat Rudi Anschober.

Einzig in der Mondseer Bucht seien die Werte bei der zweiten Untersuchung "geringfügig schlechter" gewesen, berichtete Anschober. Als wahrscheinlichster Grund dafür gelte die intensive Rinderhaltung und der diffuse Einfluss der Landwirtschaft: Bis zu dreimal jährlich würden Mist und Gülle bis zu den Gewässergrenzen ausgebracht.

Badebetrieb kaum Belastungsfaktor für Gewässer

Rückblickend auf das vergangene Jahr sei interessant, dass die Qualität der oberösterreichischen Badegewässer trotz lang anhaltender Hitze und Trockenperiode besser gewesen sei als in den Jahren zuvor, so der Landesrat: "Das bedeutet, dass der Badebetrieb keineswegs als übertriebener zusätzlicher Belastungsfaktor gewertet werden sollte." Die Qualität der Badeseen in Oberösterreich wird in zwei verschiedenen Programmen laufend überprüft. (APA)

Untersuchungsergebnisse

Badegewässer in Oberösterreich

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Sauberes Bade- und Tauchvernügen im tiefen kalten Attersee

Share if you care.