Klagenfurt: Beim Schwimmen menschlichen Schädel gefunden

22. Juli 2004, 11:03
2 Postings

Student hat plötzlich unter seinen Füßen "etwas gespürt" - Schädel war bereits mit Muscheln übersät - Identität kaum feststellbar

Klagenfurt - Beim Schwimmen in der Glanfurt am so genannten Seespitz stieß ein Student auf einen menschlichen Schädel.

Der Student, der gemeinsam mit einem Schüler in der Glanfurt badete, hatte plötzlich unter seinen Füßen "etwas gespürt". Er tauchte hinunter und entdeckte in rund eineinhalb Meter Tiefe einen Schädel. Der Bursch meldete seinen Fund der Polizei. "Der Schädel ist einem Menschen zuzuordnen", sagte Journaljurist Johann Melischnig am Mittwoch auf APA-Anfrage. "Er schaut relativ alt aus, ist teilweise beschädigt und war schon mit Muscheln besetzt."

Die Gerichtsmedizin wird jetzt eine Altersbestimmung vornehmen. "Das wird einige Zeit dauern", so Melischnig. "Erst danach wird man die Identität überprüfen können." Doch es sei fraglich, ob diese jemals bekannt werden wird. (APA)

Share if you care.