Colt steigerte operativen Gewinn leicht

28. Juli 2004, 12:13
posten

Erwartung für zweites Quartal erfüllt

Der britische Telekom-Konzern Colt Telecom hat bei steigenden Umsätzen seine zuletzt reduzierten Gewinnerwartungen erfüllt. Das in London ansässige Unternehmen teilte am Mittwoch mit, das operative Ergebnis (Ebitda) sei im zweiten Quartal des Geschäftsjahres um ein Prozent auf 38,3 Mio. Pfund (57,4 Mio. Euro) gestiegen. Der Umsatz habe sich ohne Berücksichtigung von Währungseffekten um acht Prozent auf 301,2 Mio. Pfund erhöht.

"Ergebnisse enttäuschend"

"Obwohl wir Umsatz, Ebitda und Free Cash-Flow im Vergleich zum Vorjahr gesteigert haben, sind die Ergebnisse enttäuschend", erklärte Chairman Barry Bateman. Dies sei auf anhaltenden Preisdruck zurückzuführen. Zudem habe sich die Nachfrage nach Daten-Produkten und hochmargigen Produkten für Sprach-Telefonie nicht so schnell belebt wie angenommen.

Börsen

An der Börse kletterten die seit Monaten auf Talfahrt befindlichen Aktien von Colt Telecom um 9,1 Prozent auf 41,97 Pence. Anfang Juli hatte das Unternehmen gewarnt, die Markterwartungen an das Quartalsergebnis würden voraussichtlich nicht erfüllt. Das Ebitda ((Ergebnis vor Steuern, Zinsen, Abschreibungen und Amortisationen) werde lediglich 35 bis 40 Mio. Pfund betragen, hatte Colt mitgeteilt.

Colt wurde unter dem Namen City of London Telecom gegründet. Sie bietet derzeit in 13 europäischen Ländern Telekommunikations-Dienste mit eigenen Netzen an und wendet sich vor allem an Geschäftskunden. (APA)

Share if you care.