AK warnt vor unseriösen Kleinanzeigen

22. Juli 2004, 21:30
posten

"Einen lukrativen, seriösen Nebenverdienst gibt es in der Regel nicht"

"Einen lukrativen, seriösen Nebenverdienst gibt es in der Regel nicht", warnte am Dienstag, der Salzburger AK-Präsident Siegfried Pichler in einer Pressekonferenz in Salzburg. Von 50 einschlägigen Kleinanzeigen war nur ein Inserat tatsächlich seriös.

Kritisiert wurden besonders Mehrwertnummern-Inserate, Anzeigen, bei denen man gegen Entgelt Informationsmaterial für die Jobsuche erhalten kann oder die für den Verkauf von Geschirr, Kosmetika, Reinigungsmitteln und "Wunderwuzzi-Staubsauger" werben.

Weiters wurde vor Inseraten gewarnt, die einen Job als Telefonistin oder eine Model-Karriere versprechen. Betroffen seien vor allem Menschen mit wenig Geld. Misstrauisch sollte man auch bei Internet-Seiten sein, deren Absender nicht klar ersichtlich ist. 29 der durchleuchteten Inserate führten zu nur drei bekannten Anbietern. (APA/DER STANDARD; Printausgabe, 21.7.2004)

Share if you care.