Russische Truppen in den Irak

22. Juli 2004, 20:48
59 Postings

Moskau dementiert - US-Dienst bestätigt - Beobachter: Entgegenkommen brächte Vorteile für Russland

Bagdad/Washington/Moskau - Die Gespräche seien "intensiv", heißt es aus Kreisen des russischen Sicherheitsrates: Vertreter der russischen und der amerikanischen Regierung verhandeln derzeit auf Ansuchen Washingtons über eine Entsendung russischer Truppen in den Irak oder gar nach Afghanistan noch in diesem Herbst. Nach Informationen des amerikanischen Sicherheitsdienstes Stratfor hält der russische Generalstab einen Einsatz von bis zu 40.000 Soldaten möglich.

Das russische Verteidigungsministerium dementierte am Dienstag kategorisch Überlegungen für eine Truppenentsendung. Beobachter machen gleichwohl geltend, dass ein Entgegenkommen Russlands Vorteile für Moskau brächte: Washington könnte den Weg russischer Ölkonzerne zurück in den Irak erleichtern sowie Russlands Beitrittswunsch zur Welthandelsorganisation unterstützen. Präsident Wladimir Putin soll den Generalstab angewiesen haben, bis zum Ende des Monats einen Plan für eine mögliche Truppenentsendung auszuarbeiten. (DER STANDARD, Printausgabe, 21.7.2004)

Share if you care.