Deutschland: Rechtsradikalen-Angriff gegen fünf Ausländer in Hannover

21. Juli 2004, 18:48
posten

Türken und Afrikaner durch die Straßen gejagt

Hannover - Zwei Rechtsradikale haben im deutschen Hannover fünf Männer mit einer Eisenstange bedroht und mit ausländerfeindlichen Parolen beschimpft. Die Opfer konnten entkommen. Die Täter wurden nach Polizei-Angaben vom Dienstag festgenommen.

Am Montagabend beleidigten die Rechtsradikalen die aus der Türkei und aus Afrika stammenden Männer und riefen die Nazi-Parole "Sieg Heil". Dann jagten sie ihre Opfer durch die Straßen der Hauptstadt des Bundeslandes Niedersachsen. Die 22 und 28 Jahre alten Verfolger waren betrunken. Gegen den jüngeren wurde schon zuvor wegen Volksverhetzung ermittelt. (APA/dpa)

Share if you care.