Virgin Mobile senkt Preisspanne für Börsengang

27. Juli 2004, 13:54
posten

Britischer Mobilfunkbetreiber will 36 Prozent weniger Aktien weniger begeben als ursprünglich geplant

Der britische Mobilfunkanbieter Virgin Mobile hat die Preisspanne für den angepeilten Börsengang wegen der Marktbedingungen deutlich gesenkt. Außerdem sollen jetzt 36 Prozent weniger Aktien ausgegeben werden als ursprünglich geplant. Die Spanne für den Aktienpreis betrage jetzt 200 (0,301 Euro) bis 220 Pence je Stück nach zuvor geplanten 235 bis 285 Pence, teilte das Unternehmen am Dienstag in London mit.

Die Deutsche Telekom hatte im Jänner den Verkauf ihrer 50- prozentigen Beteiligung an den Mitgesellschafter Virgin bekannt gegeben. Für den Verkauf des Anteils erhielt die Telekom nur einen symbolischen Preis. Profitieren sollten die Bonner beim geplanten Börsengang.(APA/dpa)

Share if you care.