"Grand Prix de la Presse musicale internationale" für Gidon Kremer

26. Juli 2004, 20:26
posten

Lettischer Star-Geiger als Erneuerer des Repertoires ausgezeichnet

Paris - Der lettische Star-Geiger und Leiter des Lockenhauser Kammermusikfestes, Gidon Kremer, ist mit dem "Grand Prix de la Presse musicale internationale (PMI)" ausgezeichnet worden. Der 57-Jährige erhielt den Preis nach Angaben der Organisatoren "für seinen außerordentlichen Beitrag zur Erneuerung der Interpretation und Erweiterung des Repertoires".

Kremer erhielt seine musikalische Ausbildung in Riga und Moskau. Er begann seine Karriere in Westeuropa 1967, wo er renommierte Wettbewerbe wie jenen der Königin Elisabeth in Brüssel oder den Paganini-Preis in Genua gewann. 1980 ließ sich der Virtuose in Deutschland nieder, 1981 gründete er in Lockenhaus (Burgenland) das Kammermusikfestival, dessen 23. Ausgabe heuer vom 7. bis zum 18. Juli stattgefunden hat.

Die Vereinigung der Musikjournalisten PMI vergibt den von ihrem verstorbenen Gründer Antoine Livio gegründeten Grand Prix jedes Jahr seit 1989. Preisträger der vergangenen Ausgaben waren der französische Chorleiter Laurence Equilbey (2003), der französische Komponist Rene Koering (2002), der britische Dirigent Simon Rattle (2001) und der spanische Tenor Placido Domingo (2000).(APA)

Share if you care.