38-jähriger Häftling in Krems-Stein starb an Herzinfarkt

20. Juli 2004, 19:27
posten

War in der Früh leblos von Zellengenossen gefunden worden

An einem Hinterwandherzinfarkt ist jener Häftling gestorben, der am vergangenen Donnerstag in der Justizanstalt Krems-Stein tot von seinem Zellengenossen gefunden worden war. Das ergab das Obduktionsergebnis. Der laut Anstaltsleitung "sehr korpulente" Mann wurde nur 38 Jahre alt.

Mit den Worten "Der wird nicht munter" hatte der Mitbewohner den Vorfall gemeldet. Die Beamten fanden den 38-Jährigen regungslos auf dem Bauch liegend in seinem Bett vor. Der Verstorbene hätte eine 15-jährige Haftstrafe zu verbüßen gehabt. (APA)

Share if you care.