Großbritannien: Aufstand in Asylbewerberheim

21. Juli 2004, 16:00
posten

Nachdem Bewohner erhängt aufgefunden wurde

London - Nach dem Tod eines Insassen ist es in einem britischen Asylwerberheim zu einem massiven Aufstand gekommen. Die Proteste im Harmondsworth-Zentrum in der Nähe des Londoner Flughafens Heathrow hätten begonnen, nachdem am Montagabend ein Bewohner des Heims erhängt aufgefunden wurde, teilten die Behörden am Dienstag mit. Der Aufstand sei so heftig gewesen, dass das Personal aus Sicherheitsgründen das Gebäude verlassen habe, sagte eine Sprecherin des Heims. Später seien die Proteste jedoch abgeflaut und die Angestellten hätten die Situation allmählich unter Kontrolle gebracht. Der Tod des Insassen werde untersucht.

In dem 2001 gegründeten Zentrum Harmondsworth werden illegal Eingewanderte festgehalten sowie Asylwerber, deren Anträge geprüft werden und bei denen Fluchtgefahr besteht. Abgelehnte Asylwerber werden von dort aus abgeschoben. In dem Heim sind nach einem Bericht vom vergangenen September vier Mal mehr Flüchtlinge untergebracht, als ursprünglich vorgesehen war. Der Bericht eines britischen Gefängnisinspizienten warnte vor einem zunehmendem Chaos und einer Bedrohung der Sicherheit von Gefangenen und Personal. Vor zwei Jahren war ein Flüchtlingsheim nördlichen von London bei einem Aufstand von Insassen zum Teil zerstört worden. (APA)

Share if you care.