Anschlag auf buddhistischen Tempel in Sri Lanka

23. Juli 2004, 12:29
posten

Zwei Todesopfer

Colombo - Bei einem Angriff mit Granaten auf einen buddhistischen Tempel im Osten von Sri Lanka sind zwei Frauen getötet worden. Fünf weitere Menschen, darunter zwei Kinder und ein Mönch, wurden verletzt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Anschlag in der Region Ampara, rund 200 Kilometer östlich der Hauptstadt Colombo, ereignete sich während einer religiösen Zeremonie am Montagabend. Die Angreifer konnten entkommen.

Die Minderheit der hinduistischen Tamilen fühlt sich von der buddhistischen Bevölkerungsmehrheit der Singhalesen diskriminiert und verlangt eine Selbstverwaltung für ihre Hauptsiedlungsregionen im Norden und Osten der Insel, die früher Ceylon hieß. (APA/AP)

Share if you care.