British Airways fordert Nein der EU zu Alitalia-Bürgschaft

28. Juli 2004, 11:26
posten

Bei Genehmigung der Bürgschaft Verbot für Langstreckenrouten und neue Strecken verlangt

Brüssel - British Airways (BA) hat die Europäische Kommission aufgefordert, die von Italiens Regierung geplante Kreditbürgschaft über 400 Mio. Euro für die angeschlagene Fluggesellschaft Alitalia zu untersagen.

Es ist bereits das dritte Mal seit 1997, dass die italienische Regierung zur Rettung des Unternehmens einspringen will, das täglich mehr als eine Million Euro Verluste schreibt. Die Genehmigung der Kommission wird in dieser Woche erwartet.

British Airways teilte am Montag mit, das Unternehmen werde die Kommission auffordern, Alitalia keine zusätzlichen Langstreckenrouten und andere neue Flugstrecken zu genehmigen, falls die Bürgschaft genehmigt werde. In diesem Fall sollte Alitalia zudem innerhalb von sechs Monaten darlegen, wie der Kredit beglichen werden solle.

EU-Verkehrskommissarin Loyola de Palacio hatte in der vergangenen Woche angekündigt, dass der Rettungsplan in dieser Woche genehmigt werden dürfte. Nach ihren Angaben hat die Regierung in Rom erklärt, in Zukunft nicht mehr zur Rettung der Fluggesellschaft einzugreifen.

Die Mittel dürften auch nicht für Investitionen oder eine Expansion des Unternehmens gebraucht werden. Zudem habe Italien zugesagt, seinen Anteil an Alitalia binnen zwölf Monaten auf 49 Prozent oder weniger zu verringern. (APA/Reuters)

Share if you care.