Preis für "Grenzüberschreitende Kulturarbeit"

25. Juli 2004, 19:23
posten
Wien - Das Bundeskanzleramt schreibt 2004 wieder einen Würdigungspreis für grenzüberschreitende Kulturarbeit aus: Der Preis (11.000 Euro) wird für zeitgenössische Kulturprojekte und -programme, die eine nachhaltige Zusammenarbeit zwischen österreichischen Kulturschaffenden und den Österreich benachbarten neuen Mitgliedstaaten der Europäischen Union zum Ziele haben, zuerkannt. Anlässlich der EU-Erweiterung werden heuer Projekte berücksichtigt, die im Rahmen der EU-Erweiterungsfeiern am 1. Mai 2004 entwickelt wurden und auf Nachhaltigkeit ausgerichtet sind: Abteilung II/8 der Kunstsektion im Bundeskanzleramt, Schottengasse 1, 1014 Wien. (red/DER STANDARD, Printausgabe, 20.7.2004)
Share if you care.