BBC reduziert kommerziellen Arm

30. Juli 2004, 14:45
posten

Britische Medien erwarten, dass dieser Rupert Gavin eine Übernahme von BBC Worldwide plant

Der Manager des kommerziellen Unternehmensteils der öffentlich-rechtlichen britischen BBC ist überraschend zurückgetreten. Britische Medien erwarten, dass dieser Rupert Gavin eine Übernahme von BBC Worldwide plant. Dieser Teil wurde gegründet, um mit Senderechten, DVDs, Magazinen und anderen Produkten zu BBC-Programmen Geld zu verdienen. Laut "Independent" setzte BBC Worldwide zuletzt knapp 990 Millionen Euro um und brachte der öffentlich-rechtlichen Mutter zusätzliche Erträge von 212 Millionen Euro. Im Zuge der Reform der BBC könnte BBC Worldwide verkauft, filetiert oder verkleinert werden, hieß es im neuen BBC-Management. (red/DER STANDARD, Printausgabe, 20.7.2004)

  • Artikelbild
Share if you care.