Airbus rechnet mit deutlichen Zuwächsen

28. Juli 2004, 11:30
posten

Heuer mehr als 305 Auslieferungen erwartet - Keine Verzögerungen beim A380-Projekt - Gute Entwicklung im Marktsegment Billigflieger

Farnborough - Der Flugzeugbauer Airbus erwartet im ersten Halbjahr 2004 einen deutlichen Zuwachs beim operativen Ergebnis. Airbus-Chef Noel Forgeard sagte am Montag auf der britischen Luftfahrtschau in Farnborough, das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) werde in den ersten sechs Monaten deutlich besser ausfallen als im Vorjahreszeitraum.

Der Airbus-Chef sagte zudem vor Journalisten, der Flugzeugbauer rechne 2004 weiter mit mehr als den 305 Auslieferungen vom Vorjahr. Er deutete zudem an, die EADS-Tochter Airbus wolle eine Reihe von Ordern bei der Messe bekannt geben.

A380 im Zeitplan

Beim weltgrößten Passagierflugzeug A380 erwartet Airbus wenige Monate vor dem Erstflug im Frühjahr 2005 keine Verzögerungen. "Wir können alle unsere vertraglichen Verpflichtungen erfüllen", sagte Forgeard. Derzeit ist der erste Prototyp für Testflüge bereits montiert und wird ausgerüstet.

Das Unternehmen sieht sich aber nicht nur mit dem neuen Großraumflugflugzeug gut aufgestellt. Im Marktsegment der Billigflieger hat das Unternehmen nach eigenen Angaben bereits 250 Airbus A320 verkauft und weitere 350 Aufträge in den Büchern.

"Champion im Punkt-zu-Punkt-Verkehr

Der Programmstart für das neue Boeing-Flugzeug 7E7 macht Airbus keine Sorgen. In diesem Marktsegment der 200- bis 300-sitzigen Flugzeuge sei das Unternehmen mit seiner A330- und A340-Baureihe sehr gut aufgestellt. "Wir sind Champion im Punkt-zu-Punkt-Verkehr", meinte der Airbus-Chef mit Blick auf den Airbus A340-500 für extreme Langstrecken.

Die Subventionsvorwürfe von Boeing wies Forgeard zurück. Boeing kommt nach Einschätzung von Airbus selbst in den Genuss zahlreicher staatlicher Fördergelder. (APA/Reuters/dpa)

Link

Airbus
Share if you care.