Kabul: Raketeneinschlag in der Nähe des ISAF-Hauptquartiers

21. Juli 2004, 19:08
posten

Frau getötet - Neue Offensive gegen Taliban-Anhänger vor Präsidentenwahl soll Sicherheitslage verbessern

Kabul - Beim Einschlag einer Rakete nahe des Hauptquartiers der internationalen Afghanistan-Schutztruppe ISAF und der italienischen Botschaft in Kabul ist eine Frau getötet worden. Ein Mensch sei verletzt worden, als die Rakete in der Nacht auf Montag ein Wohnhaus getroffen habe, sagte ein Sprecher des Innenministeriums in der afghanischen Hauptstadt. Taliban-Anhänger feuern von den umliegenden Bergen aus immer wieder Raketen auf Kabul ab.

Wegen der schlechten Sicherheitslage in Afghanistan haben die US-Streitkräfte eine neue Offensive vor der für den 9. Oktober geplanten Präsidentenwahl angekündigt. Anhänger des durch die US-Invasion 2001 gestürzten Taliban-Regimes haben gedroht, die Wahlen mit Anschlägen zu verhindern. Sie haben systematische Wahlsabotage angekündigt und ihre Landsleute, die von ihrem Stimmrecht Gebrauch machen sollten, mit dem Tod bedroht. Eine Wahlregistrierung sei "gleichbedeutend mit Versklavung durch die USA", hatten die Taliban erklärt. Trotz zahlreichen US-Operationen hat sich die Sicherheitslage in den vergangenen Monaten deutlich verschlechtert. (APA/dpa)

Share if you care.