Deutsche und Schweizer Börsen prüfen Zusammenschluss

28. Juli 2004, 12:46
posten

"Handelsblatt": Mehrwöchige Sondierungsgespräche zwischen den beiden Börsenbetreibern - Entscheidung liegt bei SWX-Eigentümer

Frankfurt/Zürich - Die Deutsche Börse in Frankfurt und die Schweizer Börse in Zürich verhandeln einem "Handelsblatt"-Bericht zufolge über einen Zusammenschluss. Dies hätten Sprecher beider Börsen der Zeitung (Montag-Ausgabe) bestätigt.

Mehrwöchige Sondierungsgespräche zwischen den beiden Börsenbetreibern hätten jetzt zu einer offiziellen Anfrage der Frankfurter geführt. In einem Brief empfiehlt sich die Deutsche Börse als Partnerin der Zürcher bis hin zu einer Fusion.

Kernpunkt der Verhandlungen sei die Frage, wie weit die Selbstständigkeit der Schweizer Börse erhalten werden könne und welchen Preis die Frankfurter für einen Zusammenschluss zu zahlen bereit seien.

Die Entscheidung, ob die Schweizer zu einer Fusion mit den Deutschen bereit sind, müsse nun der Eigentümer der SWX treffen, ein Verein aus 60 Banken. Die Frankfurter und die Zürcher Börse betreiben bereits zusammen die weltgrößte Derivatebörse Eurex. (APA/dpa)

Share if you care.