Magna Entertainment geht von der Börse

28. Juli 2004, 12:46
1 Posting

Frank Stronach will freie Hand für weitere Expansion

Wien - Nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "profil" soll Magna Entertainment (MEC), ein Unternehmen aus Frank Stronachs Magna-Konzern, von der Börse gehen. Die seit vier Jahren in Toronto und an der Nasdaq gelistete MEC ist auf den Betrieb von Pferderennbahnen in Nordamerika und Europa - jüngste Eröffnung war das Magna Racino in Ebreichsdorf - spezialisiert.

Pferdeliebhaber und MEC-Gründer Stronach war wegen seiner ehrgeizigen Expansionsplänen zuletzt immer wieder mit den Kleinaktionären in Konflikt geraten. Dies haben offenbar wenig Verständnis für die Liebhaberei des Austrokanadiers und wollten statt ständig neuer Projekte lieber Geld in Form regelmäßiger Dividenden sehen. Um dem Konflikt ein Ende zu bereiten, wird die ebenfalls zu Stronachs Konzern gehörende Immobilientochter Magna International Development, die schon jetzt alle Stimmrechtsaktien und 16,5 Prozent der Vorzüge hält, den übrigen Aktionären ein Übernahmeangebot unterbreiten: Gesamtwert der geplanten Transaktion: 232 Millionen Euro. (APA)

Share if you care.