Oberösterreich: Beim Kirschenpflücken von Stromschlag getötet

19. Juli 2004, 09:54
2 Postings

45-Jähriger geriet mit Alu-Leiter in Stromleitung

Linz - Ein 45-jähriger Mann aus Bad Leonfelden (Bez. Urfahr-Umgebung) ist Samstagmittag in Windpassing (Bez. Urfahr-Umgebung) in Oberösterreich beim Kirschen pflücken mit einer Alu-Leiter in einen Stromleitung geraten und getötet worden. Das gab die Gendarmerie Urfahr-Umgebung gegenüber der APA bekannt.

Der Mann war gemeinsam mit seiner 44-jährigen Frau und ihren 13- und 14-jährigen Kindern im Garten eines befreundeten Ehepaares mit Kirschen pflücken beschäftigt, so die Gendarmerie. Als er die 7,50 Meter lange Aluminium-Leiter stehend von einem Baum zum nächsten tragen wollte, berührte er mit der Leiter eine Hochspannungsleitung, die in 7,30 Meter Höhe über dem Boden verläuft. Der 45-Jährige erlitt durch den Stromschlag so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. (APA)

Share if you care.