Sharon: Durch Gaza-Rückzug kann Israel jüdisch bleiben

18. Juli 2004, 09:46
18 Postings

Israels Premier mit Blick auf die höhere Geburtenrate der Palästinenser: "Wir können die demografischen Belange nicht ignorieren"

Jerusalem - Israel kann nach Auffassung von Ministerpräsident Ariel Sharon nur dann "jüdisch und demokratisch" bleiben, wenn es sich aus dem Gaza-Streifen zurückzieht. "Wir werden den jüdischen und demokratischen Charakter des Staates nicht bewahren können, wenn wir weiterhin über eine Million Palästinenser herrschen", sagte Sharon am Donnerstagabend vor Studenten der Israelischen Kriegsakademie. Der öffentliche Rundfunk sendete die Rede am Freitag.

"Wir können die demografischen Belange nicht ignorieren"

"Wir können die demografischen Belange nicht ignorieren", sagte der Ministerpräsident in Hinblick auf die höhere Geburtenrate der Palästinenser. Nach amtlichen Hochrechnungen werden in Israel und Palästina bis zum Ende des Jahrzehnts mehr Palästinenser als Israelis leben. Derzeit liegen die Zahlen bei 5,2 Millionen Israelis und drei Millionen Palästinensern.

Wer der Ansicht sei, Israel könne sowohl an Nezarim im südlichen Gaza-Streifen als auch an Maale Adumim im Westjordanland festhalten, "wird am Ende beides verlieren", warnte Sharon. Es war das erste Mal, dass der Regierungschef seinen Rückzugsplan derart eindeutig rechtfertigte - und sich dabei die Argumentation der oppositionellen Arbeiterpartei aneignete. (APA)

Share if you care.