CEO von BBC Worldwide tritt zurück

19. Juli 2004, 18:15
posten

Bevorstehende Veränderungen führten zu diesem Entschluss von Rupert Gavin

BBC Worldwide CEO, Rupert Gavin, hat seinen Rücktritt bekannt gegeben, berichtet der "Media Guardian". Via Email teilte er diesen Schritt seinen Kollegen mit, nachdem er sechs Jahre für den kommerziellen Arm der BBC verantwortlich war und mehr als eine Mrd. Umsätze erzielen konnte. Seine Entscheidung wurde von geplanten Kürzungen bei BBC Worldwide und dem möglichen Verkauf dieser Unit vorangetrieben, so Gavin. Gavin war seit 1998 beim Unternehmen als CEO tätig und wird im Oktober die BBC verlassen.

Davor war er von 1994 bis 1998 bei British Telecommunications (BT) als Direktor des ICE zuständig für deren Multimedia-Entwicklungsprogramm. 1997 wurde er zum Managing Director ernannt und zeichnete alleine für einen Neun-Mrd.-Euro-Business-Bereich und 30.000 Angestellte verantwortlich. Davor arbeitete er als Manager für einen englischen Elektro-Retailer. Seine Berufslaufbahn startete er als Copywriter in der Werbebranche. Die Umsätze in der Verkaufs-Unit der BBC erzielte er mit Magazinen, Büchern und DVDs. Auch die Teletubbies vermarktete er weltweit. (pte)

  • Artikelbild
Share if you care.