Erste Klappe für Telenovela "Bianca" fällt noch im Juli

23. Juli 2004, 14:33
9 Postings

Schicksal en masse verspricht die gemeinsame Produktion von ZDF und ORF - Soll ab Herbst in ORF 2 zu sehen sein

"Bianca - Wege zum Glück" folgt der Titelheldin auf ihrer Suche nach dem - vorprogrammierten - Happy End. Voraussichtlich am 26. Juli fällt laut ORF-Aussendung vom Freitag in Potsdam-Babelsberg die Klappe für das Gemeinschaftsprojekt, das ab Herbst im Nachmittagsprogramm von ORF 2 laufen soll. Mit dabei sind auch drei Österreicher: Michael Rotschopf, Eva Klemt und Elisabeth Sutterlüty. Tanja Wedhorn spielt "Bianca", Patrik Fichte ihre große Liebe Oliver.

Verheißnungsvolles Figureninventar

Eine arme Haftentlassene, ein reicher und auch noch sympathischer Besitzer eines Gutshofes, eine berechnende Verführerin, ein untreuer Ehemann und ein Chauffeur: Schon das Figureninventar der ersten Folge klingt verheißungsvoll. Bianca verbüßte eine Haftstrafe wegen "Brandlegung in der elterlichen Eisenwarenhandlung" und dem damit verbundenen Tod ihres Vaters. Aus dem Gefängnis entlassen, ist sie mittellos und einsam, aber noch immer jung und hübsch genug, um sich Oliver Wellinghoff, Besitzer von Gut Petzow, zu angeln. Der neue Mann fürs Leben verspricht dann auch noch, ihr einen Job zu besorgen, verrät der ORF aus dem Inhalt der ersten Folge. Alles paletti, möchte man meinen - doch angesichts der projektierten über 200 Folgen kann man sich schon jetzt ausrechnen, dass Bianca bis zum glückligen Ende noch jede Menge Hindernisse und Intrigen überstehen muss.

Drei Darsteller aus Österreich: Rotschopf, Klemt, Sutterlüty

Indiz dafür mag auch die Ankündigung sein, dass Michael Rotschopf Olivers "bösen Stiefbruder" Pascal geben wird: "Sein Sinnen und Trachten ist es, die Familie zu ruinieren", weiß der ORF. Mit Judith Simon, der Verlobten von Oliver (verkörpert von Elisabeth Sutterlüty), ist vielleicht auch nicht gut Kirschen essen. Eher einen guten Geist der Telenovela scheint dagegen Eva Klemt als Frau des besten Freundes von Oliver und Fisch-Wirtin zu mimen.

Insgesamt jedenfalls ein Projekt, das bei der nachmittäglichen ORF 2-Zielgruppe wohl ebenso gut ankommen wird wie weiland die "Sklavin Isaura". Nebenbei bestätigen Projekte wie diese auch noch die These von RTL-Infochef Hans Mahr, wonach "Cinderella-TV" ein deutlicher Fernsehtrend der nahen Zukunft sei. Angesichts der "Macht des Schicksals" vergisst man nämlich rasch den schnöden Alltag - gerne täglich um 14.50 Uhr. (APA)

  • Die Titelheldin Bianca wird von der deutschen Schauspielerin Tanja Wedhorn gespielt.
    foto: orf

    Die Titelheldin Bianca wird von der deutschen Schauspielerin Tanja Wedhorn gespielt.

Share if you care.