Austria Tabak tauscht Management aus

28. Juli 2004, 11:16
posten

Ab Oktober Vorstandstrio - Nigel Simon verlässt das Unternehmen per Ende September - Neil England neuer AT-Aufsichtsratschef

Wien - Beim Tabakunternehmen Austria Tabak AG (AT) steht im Herbst eine breit angelegte Wachablöse bevor: Nigel Simon (48) wird das Unternehmen per Ende September verlassen, ebenso sein Vorstandskollege Rudolf Wagner (61), der in den Ruhestand wechselt. Beide gehören dem AT-Vorstand seit Oktober 2001 an. Im englischen Gallaher-Konzern, der 2001 100 Prozent des zuvor staatlichen Tabakkonzerns erwarb, ist künftig Neil England (50) für die Division Kontinentaleuropa und damit für die AT zuständig. Der AT-Vorstand setzt sich ab Oktober aus Stefan Fitz (38), Erwin Donis (57) und Andy Booker (36) zusammen.

Personalrochaden

Neil England war bisher für die Division Großbritannien und Irland zuständig. Jetzt übernimmt er zusätzlich den Bereich Kontinentaleuropa (außer Skandinavien/Baltikum) und folgt Nigel Simon auch als AT-Aufsichtsratsvorsitzender nach, teilte das Unternehmen heute, Freitag, mit. Stewart Hainsworth (35) übernimmt im Gallaher-Board die Verantwortung für die Region Skandinavien/Baltikum zusätzlich zu seinem bisherigen Aufgabenbereich GUS-Länder und aufstrebende Märkte. Die Personalrochaden betreffend Austria Tabak werden voraussichtlich in der zweiten Septemberhälfte formell vom Aufsichtsrat beschlossen.

Der nach außen überraschende Rückzug Nigel Simons habe sich intern bereits abgezeichnet, erklärte ein AT-Sprecher. "Ich wollte immer vor meiner Pensionierung zurücktreten und nutze nun die Gelegenheit, dass die Integration unserer Aktivitäten in Continental Europe abgeschlossen ist", so Simon in einer Stellungnahme. Er blicke auf eine "fantastische und erfreuliche Karriere bei Gallaher" zurück, in der er maßgeblich zur internationalen Expansion des Unternehmens beitragen habe können. Künftig werde er sich Consulting-, Mentoring- und Aufgaben im Wohltätigkeitsbereich widmen.

Stefan Fitz soll mit 1. Oktober Vorsitzender und Sprecher des neuen AT-Managementteams werden. Er ist seit 1995 beim Unternehmen und derzeit zusammen mit Pascal Biehler für die Tabakdivision der Gallaher Continental Europe Division (CED) verantwortlich. Im AT-Vorstand wird er die kommerziellen Aktivitäten des Unternehmens betreuen.

Erwin Donis übernimmt die Verantwortung für den Bereich "Operations", das heißt Fabriken und Logistik. Er gehört dem Unternehmen seit 1976 an und ist derzeit für die Fabriken zuständig. Andy Booker, seit 1989 für Gallaher tätig, wechselt als "Finanzminister" der Kontinentaleuropa-Division in den AT-Vorstand.

10.000 Mitarbeiter

Die britische Gallaher Group zählt zu den führenden Tabakunternehmen weltweit. Die an der Londoner Börse gelistete Gruppe beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter in Fabriken in Großbritannien, Russland, Kasachstan, Österreich, Schweden, Polen und der Ukraine. Zusätzlich werden ADR-Beteiligungspapiere an der New Yorker Börse gehandelt. Zu den angebotenen Marken gehören unter anderem Benson & Hedges, Silk Cut, Mayfair, Dorchester, Troika, LD, Memphis, Meine Sorte, Ronson, Blend, Hamlet, Old Holborn oder Amber Leaf. (APA)

Share if you care.