Versteigerung der Sammlung Jörg Demus

20. Juli 2004, 12:16
posten

Objekte von Kachelöfen bis zum Konzertflügel im Dorotheum feilgeboten

Wien - Dekorative und kunsthistorisch interessante Objekte von Kachelöfen bis zum Konzertflügel aus der Sammlung des Pianisten Jörg Demus kommen am 30. September im Wiener Dorotheum unter den Hammer. Die rund 100 Objekte - nur ein kleiner Teil der einzigartigen Kollektion, die Demus seit den 1960er-Jahren aufgebaut hat - seien keinem eindeutigen Stil zuzuordnen, heißt es in einer Aussendung des Auktionshauses.

Versteigert werden u. a. drei vor der Zerstörung gerettete Kachelöfen, darunter ein 2,8 Meter hoher Renaissance-Kachelofen aus dem Schloss Rosenegg (bei Steyr), der von 150.000 bis 200.000 Euro geschätzt wird. Weiters kommt ein goldgefasster venezianischer Sakristei-Schrank aus dem 17. Jahrhundert unter den Hammer (150.000 bis 180.000 Euro), ebenso eine Renaissance-Kommode aus Genua (25.000 bis 30.000 Euro) oder zwei ausladende Luster aus Murano-Glas (je 30.000 bis 35.000 Euro).

Vier Klaviere aus Demus' Sammlung historischer Instrumente sind auch dabei, etwa ein creme-weißer Erard-Konzertflügel (1899) mit vergoldeten Schnitzarbeiten (Preis auf Anfrage). In Zukunft will sich der Pianist in seiner Sammlung anders orientieren. (APA)

Share if you care.