Wer braucht Roxette?

21. Juli 2004, 20:34
posten

Per Gessle füllt mit seiner früheren Band Gyllene Tider die Stadien

Stockholm - Der schwedische Popmusiker Per Gessle (45) vom Popduo Roxette kann auch ohne seine musikalische Partnerin Hunderttausende Marie Fredriksson Menschen in die Konzerthallen des Landes locken. Zum Tournee-Auftakt von Gessle mit seiner Veteranen-Band Gyllene Tider ("Goldene Zeiten") am Donnerstagabend kamen 25.000 Fans nach Halmstad. Gyllene Tider waren zu Beginn der 80er Jahre in Schweden enorm populär - da sie in Landessprache sangen, gelangte ihr Ruhm aber im Gegensatz zum späteren Projekt Roxette nie über Skandinavien hinaus. Bis Ende August wollen insgesamt mehr als 400.000 Schweden Gessle mit der vor 20 Jahren aufgelösten und danach nur sporadisch zusammenspielenden Band sehen und hören.

Als absolut sensationell stufte die schwedische Musikpresse ein, dass Gyllene Tider in Göteborg und Stockholm drei jeweils ausverkaufte Konzerte in Stadien spielen, die sonst höchstens Bruce Springsteen, die Rolling Stones oder Metallica füllen können.

Gessle antwortete in Interviews zur Tournee stets ausweichend auf Fragen nach einem Roxette-Comeback mit seiner Bühnen-Partnerin Marie Fredriksson. Die 46-Jährige ist seit der erfolgreichen operativen Entfernung eines Hirntumors vor eineinhalb Jahren nicht mehr aufgetreten. "Ich habe neue Roxette-Songs geschrieben. Aber alles hängt davon ab, wie Marie darüber denkt", sagte Gessle der Zeitung "Expressen".(APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.