Rallye: Grönholm führt in Argentinien

17. Juli 2004, 11:56
posten

Este Märtin nach Überschlag out - Stohl nach sechs Sonderprüfungen auf Rang 14

Carlos Paz/Argentinien - Marcus Grönholm hat zur Mitte der ersten Etappe der Rallye Argentinien die Führung übernommen. Nach sechs von 26 Schotterprüfungen lag der zweifache Champion aus Finnland mit seinem Peugeot 307 am Freitag 1,6 Sekunden vor Citroen-Pilot Carlos Sainz (ESP) und 2,7 Sekunden vor seinem französischen Teamkollegen und WM-Spitzenreiter Sebastien Loeb. Vierter war Weltmeister Petter Solberg (NOR), der nach einem Motor-Aussetzer auf Rang vier zurückfiel (+ 11,4 Sek.).

Märtin im Spital

Für den WM-Vierten Markko Märtin ist die erste Saisonhälfte vorzeitig beendet. Der Este überschlug sich auf der fünften Prüfung mit seinem Ford Focus und schied aus. Er wurde ins Spital gebracht, nachdem er sich über eingeschränkte Sehfähigkeit beklagt hatte. Die Österreicher Manfred Stohl/Ilka Minor liegen auf Platz 14. Die erste von drei Etappen der Argentinien-Rallye Argentinien endet in der Nacht auf Samstag MESZ in Carlos Paz. (APA/dpa)

Zwischenstand nach 6 von 26 SP:
1. Marcus Grönholm/Timo Rautiainen (FIN) Peugeot 307 WRC 1:00:30,9 Stunden - 2. Carlos Sainz/Marc Marti (ESP) Citroen Xsara + 1,6 Sek. - 3. Sebastien Loeb/Daniel Elena (FRA) Citroen Xsara 2,7 - 4. Petter Solberg/Philip Mills (NOR/GBR) Subaru Impreza XRC 11,4 - 5. Harri Rovanpera/Risto Pietilainen (FIN) Peugeot 307 WRC 23,4 - 6. Francois Duval/Stephane Prevot (BEL) Ford Focus WRC04 1:24,7 - weiter: 14. Manfred Stohl/Ilka Minor (AUT) Mitsubishi Lancer 5:41,7

Share if you care.