Auktionshaus eBay steigt in Online-Musikvertrieb ein

26. Juli 2004, 10:32
posten

Sechsmonatige Testphase mit ausgewählten Anbietern und begrenzter Songanzahl

Das weltgrößte Online-Auktionshaus eBay prüft den Einstieg in den schnell wachsenden Vertrieb von Musikstücken über das Internet. Das Unternehmen werde zunächst sechs Monate lang den Verkauf und die Versteigerung von Titeln testen, sagte eBay-Sprecher Hani Durzy. Dabei dürfe nur eine kleine und ausgewählte Zahl von Verkäufern Stücke bereitstellen. Durch den Test will eBay demnach herausfinden, ob das Geschäftsmodell der Musikversteigerung überhaupt trägt und ob die Anbieter sich an die Urheberrechte halten.

Testweise

"Online-Musik ist ein wachsender Markt und wir wollen ihn gerne testen", sagte Durzy. EBay reagiere mit dem Test auf Anfragen seiner Nutzer. Die drängten auf die Möglichkeit, auch digital gespeichterte Inhalte anzubieten oder zu kaufen. Wie bei eBay üblich, ist es laut Durzy an den Verkäufern zu entscheiden, ob sie ihre Ware zu einem Festpreis verkaufen oder versteigern wollen.

Erfolg

Der Markt für Online-Musik war lange Zeit durch gerichtliche Auseinandersetzungen um die Beachtung von Urheberrechten durch Tauschbörsen regelrecht blockiert. Dies änderte sich durch Online-Angebote von Unternehmen wie Apple (iTunes), die mit Preisen von 99 Cent pro Titel trotz Beschränkungen für das weitere Kopieren der Stücke seit dem vergangenen Jahr Hunderttausende Kunden anziehen konnten.

EBay ist derzeit in 29 Ländern direkt vertreten und hat mehr als 100 Millionen registrierte Nutzer. 2003 machte das Unternehmen einen Umsatz von rund 2,2 Milliarden Dollar (1,78 Milliarden Euro). (APA)

Share if you care.