Australier wegen Planung von Anschlägen im Irak festgenommen

16. Juli 2004, 22:34
2 Postings

Gebürtiger Iraker wollte angeblich Baath-Mitglieder umbringen

Perth - Die australische Polizei hat am Freitag einen gebürtigen Iraker festgenommen, der vor dem Irak-Krieg Anschläge auf Mitglieder der Baath-Partei des damaligen Staatschefs Saddam Hussein geplant haben soll. Der 40-Jährige sei in seinem Haus in einem Vorort der westaustralischen Stadt Perth festgenommen worden, teilten die Behörden mit. Die Festnahme sei beim gemeinsamen Einsatz einer Anti-Terror-Einheit der Bundespolizei und der Polizei in den Gliedstaaten New South Wales und Western Australia erfolgt. Der Verdächtige wurde bereits einer Richterin vorgeführt und muss bis zum nächsten Gerichtstermin am 9. August in Untersuchungshaft bleiben.

Dem Vater von sechs Kindern wird Verschwörung zur Planung von Anschlägen im Irak zur Zeit des Baath-Regimes von Saddam Hussein vorgeworfen. Ihm drohen bis zu 14 Jahre Haft. Der Verdächtige besitzt die australische Staatsangehörigkeit. (APA)

Share if you care.