Chinas Wirtschaft um 9,7 Prozent gewachsen

28. Juli 2004, 13:07
4 Postings

Leicht unter Erwartung - Bremsbemühungen beginnen zu wirken

Schanghai - Die boomende chinesische Wirtschaft ist im ersten halben Jahr um 9,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gewachsen, wie die Regierung in Peking am Freitag mitteilte. Die Rate liegt unter den 10,6 Prozent, die Analysten prognostiziert hatten. Dies könnte darauf hindeuten, dass die Bemühungen der Regierung zu wirken beginnen, die das Wachstum zügeln will, um eine Überhitzung der Wirtschaft zu vermeiden. Die angepeilte Marke liegt bei 7 Prozent in diesem Jahr.

Die Wirtschaftsleistung belief sich den Angaben zufolge im ersten Halbjahr auf 5,9 Billionen Yuan (rund 580 Milliarden Euro). Die Verbraucherpreise stiegen im gleichen Zeitraum um 3,6 Prozent. Bei einem Anstieg auf über 5 Prozent hätte die Zentralbank nach Angaben der Regierung erstmals seit neun Jahren wieder eine Zinserhöhung ins Visier genommen. Im vergangenen Jahr war die chinesische Volkswirtschaft um 9,1 Prozent gewachsen.

Das rasante Wirtschaftswachstum vor allem in der Stahl-, Zement- und Bauindustrie hat zu Engpässen in den Bereichen Energie und Verkehr geführt und die Preise nach oben getrieben.(APA/AP)

Share if you care.