21. Juli

21. Juli 2004, 00:10
posten
1718 - Im Frieden von Passarowitz zwischen Kaiser Karl VI. und dem türkischen Sultan Ahmed III. erhält Österreich Teile Serbiens mit Belgrad und die Kleine Walachei - größte territoriale Ausdehnung des Landes in seiner Geschichte.

1774 - Der Friede von Kücük Kainardji (Dobrudscha), der den russisch-türkischen Krieg 1768-74 beendet, bringt Russland bedeutende Gebietsgewinne, freie Schifffahrt im Schwarzen Meer und freie Durchfahrt der Handelsschiffe durch die Meerengen.

1904 - Der Belgier Louis Rignolly fährt mit einem (13,5 Liter) Gobron-Brillie erstmals schneller als 100 Meilen in der Stunde.

1919 - In Berlin scheitert ein Putschversuch des deutschen Garde-Kavallerieschützenkorps.

1924 - Der dänische Verteidigungsminister Gustav Rasmussen legt einen Abrüstungsplan vor, der den vollständigen Verzicht des Landes auf Streitkräfte und Flotte zum Inhalt hat.

1934 - Durch eine Flutkatastrophe in Polen werden 50.000 Familien obdachlos.

1939 - Auf der Reichstagung der deutschen Nazi-Massenorganisation "Kraft durch Freude" (KdF) in Hamburg wird die Auslieferung der ersten 10.000 "Volkswagen" für 1940 angekündigt.

1944 - In Cholm (Chelm) wird mit sowjetischer Unterstützung ein "Polnisches Komitee der Nationalen Befreiung" unter kommunistischer Leitung gebildet, das den Führungsanspruch der polnischen Exilregierung in London in Frage stellt und Boleslaw Bierut zum provisorischen Staatsoberhaupt ernennt.

1949 - Das italienische Parlament ratifiziert den Beitritt des Landes zum Nordatlantikpakt. Dagegen stimmen die Kommunisten, Linkssozialisten und Neofaschisten.

1954 - Die Unterzeichnung der Genfer Abkommen beendet die französische Präsenz in Indochina: Vietnam wird entlang des 17. Breitengrades geteilt (im Norden die kommunistisch regierte "Demokratische Republik Vietnam" unter Ho Chi Minh, im Süden der "Staat Vietnam" unter Kaiser Bao Dai). Die Königreiche Laos und Kambodscha werden vollständig souverän.

1959 - Das erste atomgetriebene US-Handelsschiff, die "Savannah", läuft in Camden, New Jersey, vom Stapel.

1969 - Mit den Worten: "Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer für die Menschheit" betritt der US-amerikanische Astronaut Neil Armstrong um 03.56 Uhr MEZ als erster Mensch die Mondoberfläche, gefolgt von seinem Landsmann Edwin Aldrin. Zuvor waren sie mit der Fähre "Eagle" vom Raumschiff "Apollo 11" gestartet und auf dem Erdtrabanten gelandet. 500 Millionen Zuschauer verfolgen weltweit das Ereignis live an den Fernsehbildschirmen.

1984 - Zum 40. Jahrestag des Beginns der kommunistischen Machtergreifung erlässt das polnische Parlament eine Generalamnestie.

1994 - Der 41-jährige Tony Blair wird neuer britischer Labour-Chef und Oppositionsführer.

Geburtstage: Ernst von Rüchel, preuß. General (1754-1823) Hart (Harold) Crane, amer. Lyriker (1899-1932) Ernest Hemingway, amer. Schriftsteller (1899-1961) Philippe Aries, frz. Historiker (1914-1986) Raja Rao, ind. Schriftsteller (1909- ) Sir Nigel Broackes, brit. Unternehmer (1934- ) Helmut Haller, dt. Fußballer (1939- ) Franka Potente, dt. Schauspielerin (1974- )

Todestage: Hubert Lyautey, frz. Marschall (1854-1934) Heinrich Kretschmayr, öst. Historiker (1870-1939) Henning v. Treskow, dt. General u. Widerstandskämpfer (1901-1944) Ludwig Renn (eigtl. Arnold Friedrich Vieth von Golßenau), dt. Schriftst. u. Spanienkämpfer (1889-1979) Claudio Rodriguez, span. Dichter (1934-1999) (Apa)

Share if you care.